• Yvonne

Ferientüte? Noch nicht gehört....

Dieses Jahr gab es eine besondere Überraschung für unsere Schüler.

*Werbung unbezahlt durch Logoerkennung*

Ferientüte

Für alle war es ein manchmal herausforderndes und anstrengendes Schuljahr. Ständig musste was angepasst werden, mal war man zu Hause in den Videokonferenzen. Mal durfte man wieder in die Schule.


Jede Menge Papierkram und viele Anpassungen waren nötig.


Für Schüler*innen, Eltern, Lehrer*innen, Rektor*innen aber auch Verwaltungsmitarbeiter*innen.


Jeder musste eine gehörige Portion Ausdauer und Nervenstärke mitbringen. Und trotzdem hat nicht immer alles so geklappt, wie man es sich vorgestellt hatte.

Aber wem erzähle ich das? Es sind ja alle in irgendeiner Weise betroffen.


Immer zum Schuljahresende, lassen wir uns etwas für unsere Schüler einfallen.

Und dieses Jahr gab es unsere Ferientüte.


Darin war eine Karte, ein Haftnotizblock und was süßes. Manche haben es auch genutzt und mein "anderes Zeugnis" mit hinein gepackt.


Und selbst die älteren Schüler fanden hier die persönlichen Worte viel wertvoller.

Bekamen sie doch mal Feedback ohne eine Bewertung durch Noten.


Ferientüte mit "Zeugnis"

Ganz nach dem Motto:


WORTE WIRKEN - IMMER!


Das ist eines der Dinge, die ich wichtig finde und immer wieder versuche weiterzuvermitteln.


Denn oft ist uns gar nicht bewusst, was manchmal einfach so daher gesagte unüberlegte Sätze auslösen können.


Was manchmal als harmlos angesehen wird, kann so einiges negatives anrichten.


Genauso aber können wenige Worte soviel positives auslösen!


Daher finde ich, sollte man hin und wieder prüfen, wie man selbst redet und anderen mitteilt. Ganz wichtig ist es aber auch achtsam zu sein. Zu merken, wenn dein Gegenüber, dass was du mitteilen willst, ganz falsch versteht.


Das ist in der schnelllebigen Zeit gar nicht so einfach.


Ich kenne das.


Und wenn ich es erst später bemerke, dann versuche ich mit der anderen Person darüber zu sprechen und entschuldige mich auch.





Vielleicht kannst du auch in den Ferien damit starten, darauf zu achten, deine Sätze immer wo möglich positiv zu formulieren.


Ich wünsche euch allen abenteuerreiche Ferien voller Wunder und Möglichkeiten!






14 Ansichten0 Kommentare